Chronik

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Welches Entwicklungsziel ist vorrangig zu verfolgen:"





Newsletter abonnieren:

Sie können hier unseren Newsletter abonnieren. Dazu tragen Sie bitte in das untenstehende Feld Ihre e-Mail Adresse ein. Sie bekommen anschließend eine Bestätigungsemail, die sie beantworten müssen.

Erst dann sind Sie für den Newsletter angemeldet.

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Ihre Daten

Kalender

April 2018
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30.

Legende:

bestätigt
 
 

Suche

Suche

.

 

 01.03.2008 Projektbeginn

  • 18.04.2008Workshop: „Akademie Lebenslanges Lernen“ im Neuen Schloss, Bad Muskau (mit der Hochschule Zittau-Görlitz, BVMW,  Forum &  Projekt e.V., Frau Maria Michalk (MdB)

  • 19.05.2008: Erster Workshop zur Förderrichtlinie Demografie in der Sächsischen Staatskanzlei in Dresden

  • 20.05.2008: Eröffnungsveranstaltung des Projekts unter dem Motto: Stadt für Alle- für alle Generationen"-  mit polnischen Vertretern in der Turmvilla Bad Muskau (Workshop und Forum: Thema Barrierfefreiheit)

  • ab 21.05.2008 individuelle  Gespräche mit kommunalen und wirtschaftlichen Entscheidungsträgern und  Vertretern von Vereinen und Verbänden der Region.

  • 12.06.2008: Teilnahme an der Fachtagung Lebenslanges Lernen an der FH Lausitz, Cottbus

  • 03.06.2008: Teilnahme an der Veranstaltung „Wohnen im Alter“ im Kursana Domizil, Weißwasser  

  • 24.06.2008: Teilnahme an der Veranstaltung „Wirtschaft informiert Wirtschaft“ im Landratsamt des NOL, Niesky  unter Leitung des Landrates

  • 25.06.2008: Veranstaltung des BVMW (Vorstellung unseres Projektes) „Bussiness Talk“ im Findlingspark, Nochten

  • 01.07.2008: 1. Forum „Demografie und Wirtschaft“ in der Bürgerwerkstatt Bad Muskau, mit Kooperationspartner BVMW und Vertretern regionaler KMU

  • 24.07.2008: 1.Treffen der AG „Wohnen“ in der WBG Weißwasser,  in der Arbeitsgruppe sind vertreten: Wohnungsbaugesellschaften- und genossenschaften von Weißwasser, Bad Muskau und Rietschen/Niesky, Stadtverwaltung Weißwasser, BVMW, Krankenkassen AOK, BARMER, DAK ,  Pflegeeinrichtungen KURSANA und Kunze, Kreisbehindertenbeauftragte, Seniorenclub Vattenfall, DRK, Diakonische Werk, Frauennetzwerk Harmonia,  Planungsbüro Petrick  vertreten.

  • 28.07.2008: Teilnahme an der Veranstaltung „Bürgerschaftliches Engagement in den neuen Bundesländern“ mit Wolfgang Gunkel MdB und Maik Reichel MdB

  • 29.07.2008: Veranstaltung des Kooperationspartners BVMW  in der Tischlerei Drogoin, Krauschwitz: Vorstellung des Projektes

  • 11.08.2008: Exkursion nach Polen: Kennenlernen der Nachbarregion bis Zary

  • 14.08.2008: 2.Treffen der AG „Wohnen“ in der WBG Weißwasser

  • 18.08.2008: Schulung einer Bürgergruppe durch die Kreisbehindertenbeauftragte zum Thema barrierefreie Stadt

  • 19.08.2008: 1.Treffen der AG „Barrierefreier Tourismus“ in der  Gemeindeverwaltung Boxberg. In der Arbeitsgruppe sind vertreten: ENO mbH (Entwicklungsgesellschaft der Niederschlesischen Oberlausitz), TGM (Touristische Gebietsgemeinschaft Neißeland), Findlingspark Nochten, Tourismusinformation Weißwasser, Tourismusinformation Kromlau, Stadtverein Weißwasser, Glasmuseum Weißwasser, Sorbisches Kulturzentrum Schleife, Sehbehindertenverband Weißwasser, Vertreter der Kommunen: Bad Muskau, Große Kreistadt Weißwasser, Boxberg,  Rietschen 

  • 11.09.2008: Teilnahme des Projektteams an der Veranstaltung „Barrierefreier Tourismus für Alle in Deutschland“ im Bundesministerium für Wirtschaft, Berlin 

  • 18.09.2008: 3. Treffen der AG „Wohnen“ im DRK-Kreisverband Weißwasser  

  • 20.09.2008: Teilnahme am 2.Seniorentag der DAK in Weißwasser mit einem Präsentationsstand und einer Fragebogenaktion 

  • 24.09.2008: BVMW-Veranstaltung- Unternehmerforum der Region 

     

  • 29.09.2008: 2. Unternehmerforum : „ Der demografische Wandel erfordert unternehmerisches Handeln“ Gastreferent Herr Prof. Dr. Binas, Hochschule Zittau/Görlitz, TRAWOS Institut, Weißwasser, Hotel Kristall gemeinsam mit Kooperationspartner BVMW

  • 06.10.2008: 2.Treffen der AG „Barrierefreier Tourismus für Alle“ in der ENO Entwicklungsgesellschaft mbH, Bad Muskau

  • 08.10.2008: Teilnahme am Gesundheitstag des BVMW in Partnerschaft mit der BARMER  im Findlingspark Nochten mit einem Informationsstand und Fragebogenaktion

  • 21.10.2008: BVMW Veranstaltung „Bürgersolaranlagen“- Öffentlichkeitsarbeit für unser Projekt

  • 27.10.2008: Gespräch mit Landrat Herrn Lange: Projektvorstellung- Projektunterstützung zugesagt- Projekt ist im Sinne der Landkreisentwicklung 

  • 29.10.2008: 1. Forum: „Demografischer Wandel- Herausforderungen für unsere Region“ im Turm am Schweren Berg, Weißwasser Vorträge und Erfahrungsaustausch zum Tourismus für alle, Wohnen, Wirtschaft,Vorstellung der Internetplattform 

  • 17.11.2008: Teilnahme an der Tourismuskonferenz der Touristischen Gebietsgemeinschaft TGG, Thema: "Tourismus braucht Qualität", Diskussionsbeitrag Frau Schönfelder: "Tourismus für Alle"

  • 27.11.2008: Veranstaltung "Gesunde Stadt-Stadt für Alle" gemeinsam mit der Bürgerwerkstatt Bad Muskau im Therapeutischen Zentrum Moorbad

     

     

     

  • 01.12-23.12.2008: Erarbeitung des Seniorenwirtschaftsplans und individuelle Gespräche mit den Teilnehmern der Arbeitsgruppen Wohnen und Tourismus für Alle 

  • 13.01.2009: 4.Treffen der AG Tourismus für Alle in der ENO Bad Muskau

  • 14.01.2009: 4. Treffen der AG Wohnen im KURSANA Domizil Weißwasser 

  • 29.01.2009: Workshop der Sächsischen Staatskanzlei mit Vertretern der geförderten Demografie-Projekte in Bautzen

  • 29.01.2009: Übergabe des 1. Entwurfs des Seniorenwirtschaftsplans an die Sächsische Staatskanzlei

  • 25.02.2009: 1.Workshop "Barrierefreier Tourismus und seine wirtschaftlichen Vorteile" im Findlingspark, 02943 Boxberg OT Nochten; Themen: Was ist barrierefreier Tourismus, Produktanpassung, Qualitätsmanagement, Serviceketten, praktische Analyse

  • 26.02.2009: 2. Forum "Demografischer Wandel- Herausforderungen für unsere Region", Turm am Schweren Berg in Weißwasser ; Themen: Demografische Entwicklung Landkreis Görlitz, Fachkräftesicherung, Aufbau von Netzwerken, Vorstellung des Seniorenwirtschaftsplans für die Region nördlicher Landkreis Görlitz  

  • 26.03.2009: Erfahrungsaustausch mit dem Handicap-Verein "Sonnenstrahl" e.V. Zittauer Gebirge in Oybin zur Thematik "Barrierefreier Tourismus für Alle" 

  • 31.03.2009 Projektabschluss "Zukunft nutzt Erfahrung"

Die Umsetzung der Projektergebnisse erfolgt u.a. durch das

-Nachfolgeprojekt "WIR- Wohnen und Inklusion in unserer Region,

-Weiterführung der AG "Tourismus für alle"  

-Unterstützung der Aktivitäten der Bürgerwerkstatt Bad Muskau

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 5108 mal angesehen.



.